Was ist Autismus ?

Wo kann man mehr Informationen zum Thema Autismus erhalten?

Zum einen im Internet, zum andern in Büchern. Im Internet kann man sich auf unzähligen Seiten über Autismus und verwandte Störungen informieren. Zwei Seiten seien als Einstieg empfohlen:

http://www.autismus.de
Dies ist die Homepage des Bundesverbandes "Hilfe für das autistische Kind - Vereinigung zur Förderung autistischer Menschen e.V.". Diese Seite enthält viele Informationen und weiterführende Links

http://www.autismus-online.de
Homepage der Autismus Therapie Ambulanz LiNie (was eine Abkürzung ist von "Linker Niederrhein"). Hier findet man viele Informationen zum Autismus und zur Ambulanz, Fortbildungsangebote, Literaturtipps, Erfahrungsberichte, Termine, Links und Adressen, ein Forum und einen Newsletter.

Bei Büchern muss man unterscheiden zwischen Büchern von Experten, die sich an Betroffene wenden, und Büchern von Betroffenen – seien es autistische Menschen, seien es Angehörige. Aus der Vielzahl der Bücher seien einige genannt:

Aarons, Maureen & Gittens, Tessa (2000)
Das Handbuch des Autismus - Ein Ratgeber für Eltern und Fachleute
Weinheim
"Was ist Autismus? Welche Erscheinungsformen gibt es? Wie läßt Autismus sich diagnostizieren und welche Ursachen hat er? Wie kann man autistischen Kindern helfen, wie mit Ihnen umgehen, zu Hause und in der Schule? Die beiden Autorinnen, die über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit autistischen Kindern und Jugendlichen verfügen, widerlegen viele Mythen, die mit dieser rätselhaften Behinderung verbunden sind und bieten den Lesern umfangreiche, praxisbezogene und aktuelle Informationen. Der gegenwärtige Stand der Ursachenforschung, Denkmodelle zur Diagnostik, Ansätze in Therapie und Erziehung wie auch die Geschichte des Autismus werden dargestellt und anhand vieler Fallbeispiele veranschaulicht. Diese breite Perspektive ermöglicht ein besseres gegenseitiges Verständnis zwischen Eltern, Lehrern und Fachleuten."

Attwood, Tony (2000)
Das Asperger-Syndrom: Ein Ratgeber für Eltern. Trias-Verlag
Endlich die richtige Diagnose: So erkennen Sie das Asperger Syndrom
"Ihr Kind entfaltet seine geistigen Fähigkeiten ganz normal, doch ist in seiner sozialen Kontaktfähigkeit gehemmt? Weder die Diagnose Autismus noch Hyperaktivität treffen auf es zu? Verschaffen Sie sich Klarheit. Zahlreiche Tests und Check-Listen liefern Ihnen eine genaue Einschätzung.
Gezielt fördern: Wie Sie Ihrem Kind helfen"

Lelord, Gilbert & Rotenberger, Aribert (2000)
Dem Autismus auf der Spur - Verstehen, erklären, behandeln - ein Lesebuch
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
"Was ist kindlicher Autismus? Wie kommt es dazu? Welche Hilfen gibt es? Das Buch beleuchtet einfühlsam die Psyche dieser in ihrer eigenen Welt gefangenen Kinder und vermittelt tiefgreifendes Verständnis für diese Krankheit und ihre Behandlungsmöglichkeiten. (Buchrücken)"

Matthews, Joan & Williams, James (2001)
Ich bin besonders! Autismus und Asperger: Das Selbsthilfebuch für Kinder und ihre Eltern. Stuttgart: Trias-Verlag
"In 75 kurzen Kapiteln erklären James und seine Mutter, wie sie mit James` Autismus umzugehen gelernt haben. Eine sehr praktische Anleitung für ein sehr liebevolles Leben gemeinsam mit autistischen Kindern."

O'Neill, Jasmine (2001)
Autismus von innen - Nachrichten aus einer verborgenen Welt
Huber
"Jasmine Lee O'Neill (sie ist selbst Autistin) fordert dazu auf, die Andersartigkeit autistischer Menschen zu akzeptieren und ihre Einzigartigkeit als Geschenk zu sehen. Versuche zur Normalisierung autistischer Menschen ist demnach falsch und auch nicht möglich. - O'Neill macht zahlreiche, aus eigener Erfahrung gewonnene Vorschläge, wie die "normale" Welt sich verändern muss, damit sie mit den Verhaltensweisen autistischer Menschen besser zurechtkommt."

Katja Rohde (1999)
ich igelkind - Botschaften aus einer autistischen Welt München: Nymphenburger Verlagsanstalt
"Katja Rohde ist Autistin. Sie ist heute achtundzwanzig Jahre alt Bis vor fünf Jahren galt sie als geistig behindert. Diese katastrophal falsche Weichenstellung teilt se mit vielen Autisten. Katja Rohde berichtet von dieser "Igelexistenz voller Finsternis" in ihrer ganz eigenen poetischen Sprache. Sie eröffnet uns mit Bildern von bizarrer Schönheit einen neuen Blickwinkel auf unsere Selbstverständlichkeiten."

Kontakt

autismus Saarland e.V.
Hauptstr. 113
66740 Saarlouis
regio@autismus-saarland.de
 
Spendenkonto
autismus Saarland e.V.
Kreissparkasse Saarlouis
IBAN:
DE51593501100046700050
BIC: KRSADE55XXX
 
Saarlouis
Autismus-Therapie-Zentrum Saar gGmbH
Hauptstrasse 113
66740 Saarlouis
 
Außenstelle Homburg Beeden
Saarbrücker Straße 116
66424 Homburg
 
Spendenkonto
Autismus-Therapie-Zentrum Saar gGmbH
Kreissparkasse Saarlouis
IBAN:
DE42593501100075301341
BIC: KRSADE55XXX